Mit insgesamt 6 Meistertiteln, 5 Vizemeistermeistertiteln, 3 Bronzemedaillen und vielen weiteren guten Platzierungen kehrten die Athleten der LG Limes-Rems von den Kreismeisterschaften im Waldlauf am 31.März 2019 aus Welzheim zurück.
24 Athleten in den unterschiedlichen Altersklassen waren bei bestem Laufwetter und angenehmen Temperaturen in Welzheim am Start. Als einziges Mädchen bei den W7 war Maja Stöhr am Start. Sie belegte in ihrem ersten Ausdauerrennen über die 1100 m lange Strecke Platz 10.
Kayra Yalcin W8 gewann ihre Altersklasse souverän in 4:15,7 min. Der Anfang war gemacht mit dem ersten Meistertitel des Tages.
Bei den Jungs M6 freuten sich Deran Yalcin, Janne Rost und Linus Fink in der Mannschaftswertung über den tollen zweiten Platz.
Ganze 10 Jungs waren in der Altersgruppen M8 und M9  heiß auf das Rennen.
Bei den M8 dominierte Laurin Abele souverän das Rennen und gewann mit hervorragenden 3.51,5 min gefolgt von Jakob Reik auf Platz 3 und Matti Rost auf Platz 4. Moritz Fink Platz 6, Emil Wrobel Platz 9, Hannes Weiß Platz 11 und Noah Haas Platz 14 komplettierten die Altergruppe.
Nils Weiß M9 belegte in seinem Lauf in 4:02,7 min einen tollen vierten Platz, Mattis Wahl wurde Sechster und David Schreiner erlief sich Platz 8 .
Als Team erkämpften sich Laurin, Nils und Jakob mit Vorsprung den Titel. Mattis, Matti und David freuten sich zurecht über den dritten Platz. Moritz, Emil und Hannes belegten gemeinsam als Team 3 den achten Platz.
Bei den Mädchen W9 war Daria Oprean als einzige der LG über die 1450 m lange Strecke am Start. Sie belegte einen guten sechsten Platz.
Auch bei den Jungs M10 war nur ein Läufer der LG am Start. Noah Bührle belegte hierbei Platz 7.
Nur noch Podestplätze gab es in den Altersklassen ab U14.
Maribelle Bührle W13 lief ihr Rennen souverän nach Hause. Und das nach vielen langen Krankheitsphasen durch den ganzen Winter. Sie gewann ihren Lauf mit sehr guten 5:39,4 min. 
Lilly Schlotz W14 biss sich von Anfang an an der Führenden fest. Leider konnte sie dieses Tempo auf den letzten 400m nicht mehr mitgehen. Aber der zweite Platz in 5:33,0 min ist voll in Ordnung.
Leonie Bernlöhr WJU18 hatte eine sehr starke Gegnerin. Sie konnte bergauf fast auflaufen, musste dann in der Ebene aber leider abreißen lassen.Auch bei ihr stand am Ende ein guter zweiter Platz in 5:26,0 min in der Ergebnisliste.
Bei den Jungs der U14 war nur Simon Jaworski am Start. Er lief taktisch sehr klug und hängte sich hinters Feld. Zum Schluss hatte er dann noch genügend Körner um sich auf den dritten Platz vorzuarbeiten.
Bei den Männern gingen wir zum ersten mal mit drei Startern ins Rennen.
Dieter Bernlöhr M50 erlief sich den Vizemeistertitel. In der Klasse M60 gab es für Dietmar Resch den nächsten Titel für die LG, gefolgt von Wolfgang Bernlöhr auf Platz zwei.
Der letzte Meistertitel des Tages ging an das Männerteam der LG Limes-Rems.
Allen Teilnehmern ganz herzliche Glückwünsche zum Erfolg sowie Dank an alle Betreuer und Schlachtenbummler für die zahlreiche Unterstützung.
190410 LA
Jungs der LG Limes-Rems Zweite beim Kreishallenpokal
Beim Kreishallenpokal am 17. März 2019, einem Mannschaftswettbewerb bei dem Punkte für den Platz vergeben werden, erzielten die Jungs der LG Limes-Rems einen hervorragenden zweiten Platz. Am Start waren Ian Mussenbrock, Semi Kilic, Simon Jaworski, Axel Zinßer und Benno Paul.
Der mit Abstand fleißigste Punktesammler war Ian, der die Hürden, den Hochsprung sowie das Kugelstoßen gewann. Dabei zeigte er vor allem im Hochsprung mit übersprungenen 1,48m und über die 33m Hürden richtig starke Leistungen. Simon war auch in drei Disziplinen am Start. Er belegte den dritten Platz über die 800m in 2:53,2min. und den vierten Platz im Kugelstoßen mit 6,66m. Ebenso fleißig am Punkte sammeln war Benno als dritter über die 30m in 5,1sec. und im Hochsprung. Semi punktete im Fünfsprung mit 9,16m und über die 30m in 5,4. Axel ging im Fünfsprung mit 8,86m und über die 800m in 3:04,5min.in die Wertung.
In einem höchst spannenden Staffelrennen, das sie in der Besetzung Ian, Simon, Semi und Benno bestritten, mussten sich die Jungs nur knapp dem späteren Sieger geschlagen geben.
Klasse Jungs - weiter so.
190328 LA
Bei den Mädels lief es leider nicht so gut. So musste Clara Ortlieb leider verletzungsbedingt aufgeben. Wir wünschen ihr von hier auch gute Besserung. Dadurch platzte die Staffel und die 800m. Die Ergebnisse, die in die Wertung kamen waren aber trotzdem nicht so schlecht. Hannah Stadelmann stieß richtig gute 7,42m und wurde zweite. Im Fünfsprung kamen 9,61m zur Wertung. Kasija Kolarik erzielte 5,22m im Kugelstoßen und 6,0s über die 30m. Celine Graf 6,4 über 30m und 8,35m im Fünfsprung. Und vor ihrer Verletzung lief Clara die 33m Hürden 8,0s.
 
Baden-Württembergische Winterwurfmeisterschaften in Waiblingen am 23.03.2019
In ihrem ersten Wettkampf in der Altersklasse W18 erzielte Kea Kiefer 32,61m. Nach langem Wintertraining ausschließlich mit dem Medizinball merkte man Kea an, dass ihr noch die Sicherheit mit dem Speer fehlt. Das Einwerfen lief gut und der Arm war lang. Leider konnte sie das nicht in den Wettkampf mitnehmen. Aber auf die 32,61m zum Auftakt der Saison kann sie aufbauen.
 

Einen guten Saisonauftakt hat Lilly Schlotz von der LG Limes-Rems am Sonntag, den 27. Januar 2019 in Sindelfingen bei den U16 hingelegt. Über die 800 m kam sie mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:38,83 min auf dem 11. Platz ins Ziel. Gleich nach dem Start wurde Lilly im Feld eingekeilt. Davon konnte sie sich leider erst in der zweiten Runde befreien. Mit einem dynamischen Antritt schob sie sich ins vordere Drittel und hielt das bis zur letzten Runde. Dort musste sie dem Zwischenspurt der Mitläuferinnen etwas Tribut zollen. Für sie trotzdem ein gutes und lehrreiches Rennen.

SV Plüderhausen e.V., Brückenstr.16, 73655 Plüderhausen - Copyright © 2016 -