Aktuelles

Reha-Sport ab 1. Oktober wieder in Brückenstrasse
Der Reha-Sport findet zu den Ihnen bekannten Zeiten wieder im Gymnastikraum statt.
Aber mit bestimmten Auflagen!
- Bitte kommen Sie zeitnah und wenn möglich in Trainingssachen.
- Sollten Sie draußen noch warten müssen, halten Sie bitte Abstand.
- Desinfizieren Sie bitte sofort bei Betreten des Raumes Ihre Hände. 
- Mund-Nasen-Schutz ist beim Betreten und Verlassen des Raumes sowie beim Gang zur Toilette zu tragen. Der MNS darf nur auf dem Platz abgelegt werden.
- Keine Begrüßung mit Handschlag.
- Bitte bringen Sie ein großes Handtuch, Getränk und wenn vorhanden Ihre Matte mit.
- Die Hände sind vor dem Training vor Ort zu desinfizieren.
- Versuchen Sie immer einen Abstand von 1,5 Metern einhalten.
- Alle Kleingeräten werden regelmäßig desinfiziert.
- Keine Partnerübungen.
- Bitte verlassen Sie zügig den Übungsraum nach Ende.
- Bitte kommen Sie nur, wenn Sie gesund sind, kein Husten, kein Schnupfen, kein Fieber, o.ä. und wenn Sie keinen Kontakt zu Infizierten hatten.
Weitere Fragen beantworten wir Ihnen in der Geschäftsstelle. 

 

Terminänderung

Kurse Raffaela Bantel
22.09.2020     fällt aus
23.09.2020     fällt aus

Kurse Alexandra Girsch
24.09.2020     fällt aus

Kurse Anja Häussermann

Kurse Mark Marki
24.09.2020     fällt aus

Kurse Claudia Ströbel

Kurse Sandra Zeides
 

Sport kann für Schlaganfall-Patienten ein Lebenselixier sein. Er kann das Risiko für einen erneuten Apoplex (Re-Infarkt) senken, da er positiv auf Blutfettwerte und Blutdruck wirkt. Außerdem verbessert regelmäßige Bewegung die Funktion der gelähmten Körperpartien und verringert Spastiken.
Alltagsbewegungen – zum Beispiel Gehen und Treppensteigen – werden sicherer, was das Sturzrisiko mindert. Besonders wichtig für Schlaganfall-Patienten, die häufig den Verlust von alltäglichen Fähigkeiten verwinden müssen, ist: Sport steigert die Stimmung und verleiht Selbstvertrauen.
Absolut notwendig: Eine Absprache mit dem Arzt.
Doch viele Betroffene sind verunsichert, fragen sich, ob sie sich durch Sport nicht auch gefährden. Die Vorsicht ist in gewisser Weise berechtigt: Wer einen Schlaganfall erlitten hat, sollte nicht nach Gutdünken auf dem Sportplatz seine Runden ziehen.

Wenn Schlaganfall-Patienten Sport treiben wollen, sollte:
- eine Absprache mit dem Arzt über Art und Intensität des Sports erfolgen
- der Patient sich nicht übernehmen
- der Pulsschlag den Wert von 160 minus Lebensalter nicht überschreiten – eine lockere Unterhaltung sollte ohne Atemnot möglich sein.

Die Parkinson Krankheit ist eine langsam fortschreitende neurologische Erkrankung.
Sie betrifft bestimmte Gebiete des Gehirns (die Basalganglien), die an der Kontrolle der willkürlichen und unwillkürlichen Bewegung beteiligt sind.
Die langsame Degeneration von Zellen verursacht einen Mangel des Botenstoffes Dopamin im Gehirn. Dieser Mangel führt zu den klassischen Symptomen der Krankheit.
Im Deutschen wird die Parkinson Krankheit auch als Schüttellähmung bezeichnet.
Sie ist v.a. gekennzeichnet durch Bewegungsarmut, Zittern in Ruhe, Muskelsteifheit und Gang- oder Gleichgewichtsstörungen. Sport und Bewegung ist daher ein sehr wichtiges Thema.
Es ist nachgewiesen, dass sich Sport bei Parkinson-Patienten sehr positiv auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit auswirkt. Also, bleiben auch Sie aktiv!

Wir bieten folgende Termine in Plüderhausen an:

Montag 15.15 - 16.15 Uhr 12 freie Plätze

Das Training findet im Gymnastikraum des SVP in der Brückenstrasse 16 statt.

SV Plüderhausen e.V., Brückenstr.16, 73655 Plüderhausen - Copyright © 2016 -